Seht, da sind die Comboni-Laien-Missionare!

LMC AlemaniaTreffen der Comboni-Laien-Missionare (CLM) im Missionshaus in Nürnberg vom 18. – 21. März 2016

Am Freitag, dem 18. März, war es wieder so weit: die CLM kamen aus allen Landesteilen Deutschlands zusammen. Vier Tage lang bereitete die Comboni-Gruppe den Stand für den Katholikentag-Auftritt in Leipzig vor und setzte sich mit dem kontinentalen CLM-Treffen in Portugal im Sommer 2016 auseinander.

Die ersten trafen hoch motiviert schon Donnerstagnacht ein, die letzten kamen mit Reise-Truhe im Gepäck Freitag spätabends an. Die Stimmung war geprägt von Vorfreude auf das gemeinsame Wochenende und die anstehenden, gemeinsamen Aktionen. Nach den vielen „kopflastigen Treffen“ stand eine praktische, konkrete, handfeste Aufgabe an – kreatives Handeln war gefragt.

Der Samstag startete frühmorgens mit einem gemeinsamen Gottesdienst mit den Comboni-Brüdern und Paulusschwestern. Gestärkt durch das Frühstück ging es an die zwei Themen des Wochenendes: Katholikentag und CLM-International. Mit großer Freude begrüßten wir das neue CLM-Ehrenmitglied Stella mit ihren Eltern Irene und Ulrich, die uns ab Mittag tatkräftig unterstützten.

Musikalisch unterlegt ging es in einer Gedankensammlung um das Motto des Katholikentags „Seht, da ist der Mensch“. Die Ideen für den Stand wurden konkretisiert, ein Globalisierungsspiel getestet, gemeinsam Lieder einstudiert und Materialien vorbereitet. Viel Spaß hatten wir alle beim Bekleiden afrikanischer und südamerikanischer Figuren sowie beim Gestalten der Spruch-Schilder und „Gedanken-Fetzen“ (siehe Foto).

LMC AlemaniaDer Palmsonntag-Gemeindegottesdienst gab uns Impulse durch die aktuellen Bezüge Sklaverei, Flüchtlingsthematik und Weltkirche mit. Kinder legten dazu Symbole vor den Altar. Dabei sahen wir viele Parallelen zu den Anliegen der CLM-Bewegung.

Ausgehend von der internationalen CLM-Vorgeschichte und einem Konzeptpapier der kontinentalen CLM, wurden aktuelle Herausforderungen, Fragen und Antworten der CLM in der deutschsprachigen Comboni-Provinz diskutiert und formuliert. Diese sollen beim internationalen Treffen in Portugal eingebracht werden. Dieser Tag mit intensiver Textarbeit wurde abgerundet durch eine Meditation zusammem mit Gemeindemitgliedern im Comboni-Haus. Energetisch geladen machten wir uns voller Enthusiasmus an eine Gruppendiskussion und digitale Gestaltung verschiedener Info-Materialien für den Kirchentag.

Am Montag wurde Ausstehendes abgeschlossen und das Wochenende mit einem „Going-Out“ abgerundet: ein ehemaliger Obdachloser brachte uns auf einer alternativen Stadtführung durch Nürnberg soziale Orte nahe. Dabei kamen wir ins Gespräch mit Mitarbeitern der Drogenberatungsstelle „Lilith“, des offenen Treffs „Kassandra“ sowie der Bahnhofsmission.

Die Talente der Einzelnen und die Ermutigung in der CLM-Weggemeinschaft waren für uns sehr bereichernd: Seht, da ist der Mensch … gemeinsam-kreativ, individuell-ideenreich, solidarisch und missionarisch-lebend.

LMC Alemania

 

Barbara Ludewig